Update: Mikrobiologischer Befund in der Trinkwasserversorgung in den Ortschaften Tuchtfeld und Halle

Dielmissen (bru) Die im Rahmen von routinemäßigen Untersuchungen des Trinkwassers in den Ortschaften Tuchtfeld und Halle festgestellten  mikrobiologischen Auffälligkeiten sind durch die bisherige Chlorung noch nicht beseitigt worden. Daher wird die Chlorung der nachfolgenden Bereiche fortgesetzt. Betroffen ist das gesamte Trinkwassernetz in der Ortschaft Tuchtfeld. In der Ortschaft Halle sind folgende Straßen betroffen: Am Tönniesberg, Am Sportplatz, Unter den Birken, Hohe Warte, Unter der Helle, Auf der Helle und Steiler Weg. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Holzminden wurde vorsorgend festgelegt, dem Trinkwassernetz ab sofort bis auf weiteres in dem vorgenannten Gebiet Chlor zu Desinfektionszwecken zuzusetzen. Art und Menge der Chlorzugabe wird nach § 5 der Trinkwasserverordnung bestimmt. Aus Vorsorgegründen werden die Verbraucher/innen in den betroffenen Bereichen zudem darauf hingewiesen, nur sprudelnd abgekochtes Leitungswasser oder Tafel- oder Mineralwasser zu trinken. Die Maßnahme ist solange erforderlich, bis eine verlässliche Desinfektionskapazität in den Ortsnetzen erreicht wurde. Das Leitungswasser kann weiterhin zur Toilettenspülung, zum Duschen oder zu anderen Nichttrinkwasserzwecken ohne hygienische Einschränkungen genutzt werden. Der Zeitpunkt der Einstellung der Chlorung und der Aufhebung der Abkochempfehlung wird in der örtlichen Tagespresse, auf der Homepage des Wasserverbandes unter www.wviw.de und in den Bekanntmachungskästen der Ortschaften Tuchtfeld und Halle veröffentlicht. Bitte informieren Sie auch Ihre Nachbarn, die zu dieser Information keinen Zugang haben. Fragen richten Sie bitte an Ihr Versorgungsunternehmen, den Wasserverband Ithbörde/Weserbergland (WVIW) unter der Telefonnummer 05534/9925-0.